Unesco
Museumskomplex Santa Maria della Scala
Die Museums-Tour beginnt mit den Wandfresken der Sala del Pellegrinaio.

Der Museumskomplex Santa Maria della Scala ist die drittwichtigste Sehenswürdigkeit und Attraktion in Siena, nach dem Palazzo Pubblico und dem Dom.

Der Museumskomplex ist ein ehemaliges Hospiz, das vor mehr als tausend Jahren entstand. Das Gebäude wurde entlang der Via Francigena errichtet, um Pilger und Wanderer aufzunehmen sowie unversorgte Kinder und Jugendliche zu betreuen. In den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts ist das Hospiz zu einem Museumskomplex geworden: Heute ist es Mittelpunkt eines umfangreichen Kulturprojekts: Restaurierung und Wiederherstellung des „Spedale Grande" und Umwandlung in ein Kulturzentrum.

Heute können Sie die Innenräume dieses prachtvollen historischen Gebäudes besichtigen: Pellegrinaio (den Pilgersaal), Cappella del Manto (als Reliquienkappelle oder Neue Kappelle bekannt), Sagrestia Vecchia (die Sakristei), die Cappella della Madonna, Chiesa della Santissima Annunziata, Oratori di Santa Caterina della Notte e di Santa Maria sotto le Volte. Der Museumskomplex enthält außerdem verschiedene Museen und weitere Sehenswürdigkeiten: Museo d’Arte per Bambini, Centro d’Arte Contemporanea/SMS Contemporanea, Biblioteca e Fototeca d’Arte di Giuliano Briganti, der Brunnen Fonte Gaia von Jacopo della Quercia (dieser befindet sich auf der Piazza del Campo), Tesoro del Santa Maria della Scala (Reliquien und Goldgegenstände), die Route “Racconto della città” (über den Ursprung der Stadt und ihre Entwicklung bis zum Mittelalter).

In den Kellerräumen befinden sich das Museo archeologico (das Archäologische Museum), ein "Labyrinth" aus Stollen und Kammern in den Tuffstein gehauen. Darunter gibt es auch einen Raum für Sonderausstellungen und Tagungen.

Der Museumskomplex Santa Maria della Scala, mit einem Raum von 200.000 Kubikmetern und mehr als tausend Jahren Geschichte als Ort für Pilger, Bedürftige und Kranke, hat außerdem eine strategische Position, direkt gegenüber des Doms.

Mit seinen Größe, seiner Geschichte und seinen Kunstschätzen, ist Santa Maria della Scala nicht nur ein Museumskomplex, sondern “eine Stadt in der Stadt”, die ein unvergessliches Erlebnis beim Eintauchen in die Vergangenheit von Siena bietet. 

 

Am 2. Juni 2016 (Nationalfeiertag der Italienischen Republik) ist Santa Maria della Scala geschlossen. Am Abend (17:30-19:30 Uhr) findet das Konzert "Note italiane per la Repubblica" in der Sala Pellegrino (Pilgersaal) statt. Das Konzert wird von Istituto Superiore di Studi Musicale Rinaldo Franci organisiert; interessierte Besucher sind herzlich eingeladen.

 

Kategorien
Adresse

Piazza del Duomo

53100 Siena

 

 

Telefon
0577 534571
Fax
0577 534510
E-Mail
Web
Nützliche Informationen

Der Museumskomplex ist für Rollstuhlfahrer zugänglich, denn es gibt einen Fahrstuhl und Treppenlifte. 

Öffnungszeiten: 

Montag-Dienstag-Mittwoch-Donnerstag-Samstag-Sonntag: 10.00-19.00 Uhr | Freitag: 10.00-22.00 Uhr
 

Tickets für Santa Maria della Scala:
regulär: € 9.00
ermäβigt (Jugendliche 11-19 Jahre; Senioren -ab 65 Jahren-; Studenten, die  bei sienesichen Universitätseinrichtungen nicht angemeldet sind; Soldaten; Mitglieder bestimmter Verbände und Vereine; Gruppen ab 15 Personen): € 8.00
Familienkarte (2 Erwachsenen + Kinder  11-17 Jahre): € 22.00
freier Eintritt: Einwohner in der Gemeinde Siena; Studenten bei sienesischen Universitäten, Kinder unter 11 Jahren, sienesiche öffentliche Schulen -auch der/die begleitende Dozente/in; Begleiter/in der Gruppen - 1 Begleiter/in für 15 Personen-; Behinderten; Journalisten)

Sammeltickets (gültig für 2 Tage):
Museo Civico + Santa Maria della Scala: € 13,00
Torre del Mangia + Museo Civico + Santa Maria della Scala: € 20,00 - Familienkarte (2 Erwachsenen + Kinder  11-17 Jahre): € 40,00

 

Weitere Informationen: Sehen Sie die Webseite